Nassfutter

Adult Wild

mit Seealge und Süßkartoffel
Derzeit nicht verfügbar

Produktabverkauf: Einwandfreie Ware, Restbestand mit englischsprachigen Etiketten (MHD: 02/2026)

  • Alleinfutter-Menü für ausgewachsene Hunde aller Größen und Rassen
  • 71 % Fleischanteil (10 % vom Wild, 21,5 % vom Huhn, 39,5 % vom Rind)
  • Mit frischem Gemüse, hochwertigen Kräutern und Mineralstoffen
  • Ohne künstliche Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker
  • Offene Deklaration
  • WOW Geschmackstipp: Perfekt geeignet für Hunde, die auch mal ihre wilde Seite zeigen wollen.
Zusammensetzung

71 % Fleisch & Innereien (21,5 % Hühnerfleisch, 20 % Rinderlunge, 10 % Wildfleisch (Rot- und Rehwild), 7,5 % Rinderniere, 6 % Rinderherz, 6 % Rinderleber), 2,5 % Süßkartoffeln, Mineralstoffe, Leinöl, Eierschalenpulver, 0,1 % Seealgen, Brennnesselblätter, Löwenzahnblätter.

Zusatzstoffe pro Kilogramm Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: Vitamin D3 136 IE, Zink (als Zinksulfat, Monohydrat) 20 mg, Kupfer (als Kupfer(II)sulfat, Pentahydrat) 1 mg.
Energie 431 kJ, 103 kcal / 100 g
Analytische Bestandteile Rohprotein 12 %, Rohfett 6,5 %, Rohasche 2,5 %, Rohfaser 1 %, Calcium 0,34 %, Phosphor 0,25 %, Feuchtigkeit 77 %.
Hergestellt ohne: Gluten, Zuckerzusatz, Soja, Knochen- und Fleischmehl, Schlachtabfälle, Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe, Tierversuche, Geschmacksverstärker, Gentechnik.
Gewicht Futtermenge
5 kg 200-400 g
10 kg 400-600 g
20 kg 600-950 g
30 kg 950-1400 g
40+ kg 1400+ g


Wie führe ich die Futterumstellung richtig durch?
Eine schleichende Futterumstellung ist notwendig, da die Hunde sich erst an die neue Futterzusammensetzung gewöhnen müssen. Wird das Futter zu rasch umgestellt, können Verdauungsschwierigkeiten, Durchfall und Blähungen die Folge sein. Idealerweise dauert der Übergang etwa zwei bis vier Wochen, wobei stets eine kleine Menge vom neuen Futter unter das gewohnte Futter gemischt werden soll, während das gewohnte Futter schrittweise reduziert wird – bis sich nur mehr das neue Futter im Napf des Hundes befindet. Die Umstellung auf das neue Hundefutter ist erfolgreich abgeschlossen!

Wie oft sollte ich meinen ausgewachsenen Hund füttern?
Für erwachsene Hunde ab einem Alter von 10 bis 12 Monaten reicht eine Fütterung zweimal täglich aus. Typischerweise werden ausgewachsene Hunde morgens und abends gefüttert, wobei die Gesamtfuttermenge meist auf zwei gleich große Futter-Portionen aufgeteilt wird. Dabei ist es gar nicht so wichtig, um welche Uhrzeit gefüttert wird – viel mehr kommt es darauf an, dass eine gewisse Regelmäßigkeit herrscht und es feste Fütterungszeiten gibt. Wird immer zur selben Zeit gefüttert, ist der Hund gleichmäßig versorgt und der Hundekörper kann sich auf die fixen Essenszeiten einstellen.

Wie alt ist dein Tier?
Welches Gewicht hat dein Tier?
kg
1 kg
kg
Wieviel bewegt sich dein Tier am Tag?
Gewünschte Futterart
Unsere tägliche Futterempfehlung:

Kundenbewertungen

Deine Bewertung:
Du bewertest gerade: Adult Wild
loader
Laden...

check-circle Sie haben Ihre Bewertung für die Moderation übermittelt.